Suche

20160915_104356.jpg

Seit (zu) langer Zeit nun sind wir schon auf der Suche nach einem neuen, größeren und dauerhaften Heim. Bislang leider ergebnislos.

Es ist weniger der mangelnde Platz in der Wohnung – auch wenn der nervig ist, 75qm auf drei Zimmer, in denen wir Wohn-und Esszimmer, Kinderzimmer, Schlafzimmer und Arbeitszimmer unterbringen müssen ist halt nicht viel – als der fehlende Garten, der an mir zerrt. Gerade diesen Sommer, als ich mit den Jungs in Hamburg war, merkte ich, wieviel entspannter es ist, wenn man die Kinder einfach rausrennen lassen kann, in einem sicheren, schönen Umfeld, ohne dass man sich den Pack- und Wegaufwand für Spielplatzausflüge machen muss.

Leider ist es in Marburg selbst kaum möglich, etwas passendes zu finden, das auch bezahlbar ist – und das letzte, quasi perfekte Haus, das es im Angebot gab, war verkauft bevor wir auch nur eine Besichtigungschance hatten. Bezahlbar wird es außerhalb Marburgs… aber wenn ich „außerhalb“ sage, meine ich Minimum 20min Fahrtzeit und dann meistens nicht mal ein Bäcker im Ort.

Und was wäre besser? Außerhalb mit direktem Weg ins Grüne, verkehrsruhigen Straßen aber dafür immer langen Wegen und definitiv doppeltem Autobedarf? Oder zentral, viel zu Fuß möglich, aber dafür vermutlich weniger Platz und lauter?

Manchmal bin ich so weit zu sagen: „Ach Scheiß auf zentral, lass uns raus aufs Land ziehen, dann wird auch mein Spaziergangs- und Naturbedarf einfacher und mehr gedeckt und für die Kinder ist es zumindest für die nächsten zehn Jahre großartig.“ Und dann wiederum denke ich an Marburg. Und diese Stadt. Und die fußläufigen und auch spontanen Möglichkeiten für Kino, Essengehen, Schwimmen, Sauna. Und will einfach nicht raus.

Dann denke ich, dass wir vermutlich noch einige Jahre in dieser Wohnung aushalten könnten, wenn es denn sein muss. Immerhin ist Leanders Arbeitsplatz, der Kindergarten und (kleiner) Wald und Spielplätze zu Fuß erreichbar. Und mit etwas Geschick könnte man sicherlich noch die Wohnung optimieren, das Bad renovieren oder oder. Aber es ist halt nicht unsere Wohnung. Wieviel Geld wollen wir noch hier reinstecken? Selbst wenn die Chance, dass wir innerhalb des nächsten Jahres nochmal das perfekte Haus (oder Grundstück) finden, relativ gering ist, ist sie da. Gleichzeitig werden wir uns, wenn wir in drei Jahren immer noch hier sein sollten, ärgern, bestimmte Sachen nicht getan zu haben.

Manchmal weiß ich einfach nicht.

2 Replies to “Suche”

  1. Würdet ihr nochmal in einen anderen Wohnung ziehen, wenn sie ein Zimmer mehr hätte und einen Garten und bezahlbar wäre? Oder muss es definitv ein Haus sein?

    1. Wenn bezahlbar und tatsächlich mehr Platz, sicherlich!

Schreibe einen Kommentar