Sommerlich-süßer Couscoussalat

IMG_20170530_083355_257

Ich habe gestern erfolgreich experimentiert, weil die Hitze bei mir gern mal zu Appetitlosigkeit führt. Hunger hatte ich trotzdem, auf schnöde Brotzeit aber keinen Bock, deshalb war mir nach was leichtem, schnellen. Und ich hatte Lust auf Couscous. Das Ergebnis ist sehr lecker, sehr schnell gemacht und, wenn man den Feta weglässt, auch vegan. Yay! 😀

Ich habe nur eine kleine Portion gemacht, die vielleicht für 2 nicht sehr hungrige Leute reicht. Ich durfte aber allein essen, da hat es mich sehr satt gemacht und es ist sogar noch was übrig. Aber das Ganze ist ja leicht hochgerechnet.

Man nehme:

  • 100 gr Couscous (trocken)
  • ca. 10 Cherrytomaten
  • 1 Paprika
  • 80 gr Fetawürfel (ich habe diese bereits gewürzten von Aldi genommen)
  • 2 bis 3 TL Rosinen
  • 1 EL Olivenöl
  • Gewürze: Zimt, Paprikapulver, Kreuzkümmel, Pfeffer, Salz
  • Außerdem habe ich jeweils 2 Blätter Schokominze, Zitronenmelisse und Basilikum vom Balkon reingemacht

In das Kochwasser für den Couscous bereits Zimt, Paprikapulver und Kreuzkümmel reinmachen. Man braucht die doppelte Menge Wasser zu Couscous, bei mir war es exakt 1 Tasse Couscous, ergo 2 Tassen kochendes Wasser. Den Couscous mit dem Wasser übergießen und quellen lassen, währenddessen das Gemüse (und ggf den Feta) würfeln. Nach ca. 10min ist der Couscous fertiggequollen. Gemüse, Öl, Rosinen und Feta untermischen, ggf. die kleingehackten frischen Kräuter dazugeben und mit Pfeffer und Salz abschmecken – fertig.

Guten Appetit 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.