Was schenkt ihr eigentlich…

Nachdem ich heuer wieder durch die Blogs stöberte nach Weihnachtsgeschenkideen für die Jungs, dachte ich, ich erzähle euch mal, was es dann bei uns dieses Jahr geworden ist. Die beiden sind jetzt 4.

Hinweis: die Links sind Affiliate-Links zu Amazon.

Ich finde es immer schwierig, die Waage zu halten zwischen „zu viel“ und „schenken wollen“. Gerade bei den Kindern. Leander ist da schwieriger, der kauft sich Sachen einfach, wenn er sie will. *fuchtel* Ich habe dann doch noch etwas gefunden, aber meinen Ansprüchen an „kreativ“ entspricht es nicht ganz. Ah well.

Aber für die Jungs konnten wir einige schöne Sachen finden und haben auch noch Wünsche an meine Eltern weitergegeben. Von Großeltern lassen wir gerne Kleidung in einer Größe zu groß schenken, die wird eh immer schnell zu klein. Auftrag „Schlafanzüge“ und „Pullis“ wurden also weitergegeben. Von uns und ihrer Urgroßmutter (sie überwies uns Geld, damit wir für die Jungs was aussuchen) bekommen sie eine schöne Mischung aus „Spaß“ und „sinnvoll“. Andere Sachen, die einfach notwendig waren – wie zum Beispiel passende Schneehosen – konnten einfach nicht bis Weihnachten warten.

Da die Pantoffeln der Zwillinge langsam zu klein bzw. kaputt gingen, gab es von der Uromi für den Kindergarten Pantoffeln in grün, die auch schon in Benutzung sind, weil die alten echt aus dem Leim gingen. Von der gleichen Firma bekommen sie von uns noch welche für zuhause, hier dann in Drachenform 😀 Wir haben diese Hausschuhe wirklich schätzen gelernt, weil sie eine feste Sohle haben, warm halten, aber nicht zu warm sind und die Kinder damit wirklich super laufen können.

Da die beiden derzeit wirklich unfassbar gern Lego bauen – auch wenn zwischendurch immer mal wieder noch Duplo rausgesucht wird – bekommen sie als Ergänzung zu ihren Geburtstagsgeschenken Lego City. Zum Geburtstag gab es jeweils einen Hubschrauber, diesmal gibt es das mobile Dschungellabor und die mobile Polizeieinsatzzentrale. Mit dem eigenständig Aufbauen ist noch nicht so viel zu wollen, aber tatsächlich wird es mehr (ihre Legoadventskalendergeschenkle bauen sie inzwischen selbst auf) und vor allem spielen sie mit den Sachen wirklich intensiv und kreativ.

Da sie inzwischen auch sehr gern und immer mehr Hörspiele hören, gibt es eine neue Freddy der Esel CD (die erste Folge ist ganz schrecklich urchristlich, fürchterlich, bei den anderen wird zum Glück nicht mehr von Gott und Dienen und solchem Schmarrn geredet. Dafür wird viel gesungen un es geht um Diversität, Freundschaft und Akzeptanz. Ich habe die CDs als Kind geliebt und die Jungs mögen sie auch echt gern.) und eine Wintergeschichten-Box mit Geschichten von Astrid Lindgren. Ich habe in die CD mal reingehört und finde sie wunderschön gelesen.

Und zu guter Letzt gibt es noch ein Spiel. Sagaland haben die beiden bei meiner Mama schon des öfteren angefangen zu spielen. Leider ist das Spiel dort nicht mehr vollständig, aber ich liebe das märchenhafte des Spiels und es ist auch einfach genug, um sie zumindest für eine Weile bei der Stange zu halten. Und vor allem wird es sich nicht in absehbarer Zeit abnutzen, wie es andere Spiele für jüngere Kinder ja dann doch tun.

Das war es dann auch. Mit Nikolaus und Adventskalender und den Geschenken noch von Großeltern und Onkel und Tanten kommt dann doch immer eine ganze Menge zusammen im Dezember.

Was gibt es bei euch dieses Jahr für die Kinder?

Ich wünsche euch in jedem Fall ein wunderschönes Fest, was auch immer ihr feiert, oder, wenn ihr nicht feiert, geruhsame Tage zum Ende des Jahres. Lasst es euch gutgehen.

3 Replies to “Was schenkt ihr eigentlich…”

  1. Emil bekam von mir zum Geburtstag eine Emil Jogginghose und ein Emil Shirt (Emil = Michel aus Lönneberga in Schweden), ein Dinorucksack und eine Holztorte für seine Kinderküche. Zu Nikolaus gab es ein Emil-Buch, weil er so gerne liest. Zu Weihnachten bekommt er einen Kinderpoäng von Ikea und ein HABA Spiel für Kinder ab 2.

    1. Der Sessel ist übrigens sehr geliebt 🙂

  2. Das Sagaland war im Kindergarten mein absoluter Favorit 🙂

    Meine Nichte (5) bekommt ein Set mit vielen großen, bunten Holzperlen. Damit kann sie dann einen Haufen Ketten und Armbänder auffädeln. “Schick machen” ist nämlich gerade total ihr Ding ;D

    Entspannte Tage euch!

Schreibe einen Kommentar